Der kleine Ort Almerimar liegt an der Costa de Almería am Mittelmeer. Dieses Gebiet hat ein subtropisches Klima, welches das ganze Jahr über mild ist. Es regnet sehr selten. Auch hat diese Region die meisten Stunden Sonne im Jahr von ganz Europa - so ungefähr 3.000 Stunden. Deswegen ist Almerimar sowohl zum Überwintern als auch für einen Strandurlaub im Sommer gut geeignet.

lunes, 15 de abril de 2013

Tourismus in der Provinz Almeria, Andalusien, Spanien

         Englisch
Hauptseite
-- Tourismus in der Provinz Almeria, Andalusien --
Andalusien
deutsche Fahne


Provinz Almeria - das ideale Ferienziel für jeden Touristengeschmack

Die Provinz Almeria bietet dem Touristen Sonne, Geschichte, Golf, Gebirge, Strände, Marinas und einmalige Natur.

Almeria TourismusAlmerimar in der Provinz Almeria



Castillo de Velez Blanco


- Almeria, ein Provinz mit kulturelle Vielfalt -
Almeria ist die östlichste Provinz von Andalusien. Bei den über hundert Rathäusern der Provinz erkennt man deutlich den Einfluss sowohl der arabischen als auch der christlichen Kultur. Almerias Identität beruht auf der jahrhundertealten Geschichte vieler Kulturen und Zivilisationen, die in diesem Teil Spaniens zu Hause waren.
Die maurische Kultur hatte einen starken Einfluss auf Almeria. In der Hauptstadt Almeria kann man die majestätische maurische Festung von Alcazaba, die Basilika Virgen del Mar (Schutzheilige dieser Stadt) und Los Aljibes de Jayrán (maurische Zisternen) besichtigen. Historische Gebäude, wie der Palacio de Almanzora (Palast), das Castillo de Vélez Blanco (Schloss) oder das Castillo de Gérgal sind auch Sehenswürdigkeiten, die man nicht versäumen sollte. Die christliche Zivilisation hinterliess eine grosse Anzahl von Kirchen und Klostern, die über die ganzen Provinz verstreut liegen; und entlang der 200-km langen Küste von Almeria findet man Wachtürme, Leuchttürme und Festungen, wie zum Beispiel die Festung Guardias Viejas beim Ort Almerimar.



- Almeria hat viel verschiedene Touristenaktivitäten zu bieten -
Almeria, die Hauptstadt der Provinz Almeria, befindet sich im Südosten der iberischen Halbinsel und ist eine der Städte Spaniens, die am meisten Sonneschein in ganz Europa geniessen. Dort kann man sich fast das ganze Jahr über am frühlingshaften Wetter erfreuen. Hoch attraktive Anziehungspunkte für Touristen sind auch die unberührten Landschaften des berühmten Naturparks Cabo de Gata mit seinen Stränden sowie der fast 2.000 Hektar grosse Naturpark Punta Entinas-Sabinar, bei dem 785 Hektar unter Naturschutz stehen. und der Flamingos ein Zuhause bietet.
El Poniente de Almeria (im Westen der Provinz) und El Levante de Almeria (im östlichen Teil der Provinz) bieten dem Touristen eine grosse Auswahl von Betätigungen in Sommer und Winter.



Cabo de Gata Strand


marina of Almerimar


- Westlich von Hauptstadt Almeria heisst "El Poniente" -
La Comarca del Poniente ist der Teil der Provinz Almeria mit den meisten Touristen. Diese Region hat sowohl eine grosse Anzahl von attraktiven Stränden und Hotelkomplexen als auch Küstengegenden, wo die Natur noch unberührt ist, wie zum Beispiel der Naturpark Punta Entinas-Sabinar, der die Orte Almerimar und Roquetas de Mar verbindet; dann auch die Naturparks Las Albuferas of Adra, El Arrecife Barrera de Posidonia bei Roquetas de Mar sowie Las Salinas von Guardias Viejas. Sie sind alle während Ihres Aufenthalts in Almeria sehenswert.
Im Innern der Provinz kann man historisches und künstlerisches Erbe finden, wie das Yacimiento of Ciavieja in El Ejido und die archäologischen Relikte von römischen Aquädukten in Vicar. Der Tourismus im Innern der Provinz nimmt ständig zu, unter anderem wegen des bezaubernden Charakters von Städten wie Celin und Dalias und von kleinen Dörfern wie Felix und Enix. Anhänger von Sportarten wie Windsurfing und Kitesurfing werden ganz besonders begeistert sein von den Stränden Ensenada de San Miguel bei Almerimar und Playa Serena bei Roquetas de Mar. Liebhaber von Golf können zwischen mehreren Golfplätzen auswählen, wie Golf Resort Almerimar, Golf Playa Serena und La Envia Golf. Fans von Wassersportarten finden ihren idealen Urlaub bei den Marinas Aguadulce, Roquetas de Mar, Almerimar oder Adra, wo es auch Möglichkeiten gibt zum Tauchen, Paragliding und Drachenfliegen.


- Östlich von Hauptstadt Almeria heisst "El Levante" -
In der Comarca del Levante befindet sich das berühmte Naturschutzgebiet Cabo de Gata mit unberührten Stränden in einer wüstenartigen Landschaft. Da gibt es malerische Dörfer wie Cuevas de Almanzoras, Vera, Huércal-Overa, das weisse Dorf Mojácar oder das kleine Dorf Sorbas mit seinen, an Klippen hängenden Häusern. Kleine Fischerdörfer wie Carboneras und Garrucha sind gut geeignet, um ein typisches Fischgericht auszuprobieren. In dem Karst und Gypse (Yesos) von Sorbas, wo das Wasser kristallklar ist, kann man sogar Höhlen erforschen. Ausser Ferien mit Strand und Sonne an der Küste, wo es eine gute Hotelinfrastruktur gibt, kann man dort auch Sportsanlagen aller Art finden. Man kann Golf spielen, reiten, segeln, tauchen, wandern oder Fahrradtouren unternehmen. Wenn man in die Berge von Bédar und Almagrera steigt, kann man sich Reste alter Bergwerke dieses Gebietes anschauen.

Die Landschaft Los Filabres-Desert of Tabernas ist die einzige Wüste Europas. Sie ist bemerkenswert wegen der einzigartigen Natur, des ungewöhnlichen Klimas und Dörfer wie Tabernas. Die einmalige Landschaft, von der dieses Dorf umgeben ist, hat als Hintergrund für zahlreiche, gut bekannte Wildwestfilme gedient. Dies ist auch erklärt im naheliegenden Vergnügungspark 'Mini-Hollywood', zu dem auch ein Zoo gehört. Einen Besuch wert sind ganz sicher auch das Weltraumobservatorium Observatorio del Calar Alto und die Sonnenenergieanlage Tabernas. Letztere ist eine der 16 Energie erzeugenden Stationen Spaniens. Die zusammengenommen das bedeutendste Sonnenenergieforschungsprojekt Europas sind. Das Dorf Castro de Filabres liegt in einer idyllischen, ländlichen Umgebung, perfekt für Touristen, die sich auf dem Lande wohlfühlen. Das Dorf Gérgal, das an der Grenze zwischen Wüste und Waldland liegt, hat seine Festung Castillo del Conde de la Puebla in gutem Zustand erhalten. Von dort oben hat man Ausblick über eine Landschaft, die in Europa einzigartig ist.

Im Osten der Provinz Almeria, nahe an der Grenze mit Murcia, befindet sich die Region von Los Vélez. Ausser einer Geschichte von vielen tausend Jahren, die ein reiches Erbe von historischen Gebäuden und Monumenten hinterlassen hat, gibt es in Los Vélez eine wegen seiner uralten Höhlenzeichnungen sehr berühmte Berghöhle, die UNESCO zur Stätte des Weltkulturerbes erklärt hat. Diese Region bietet auch Architektur aus zwei verschiedenen Epochen. Einerseits begegnet man in den Dörfern Vélez Rubio und Vélez Blanco Palästen und prunkvollen Häusern, die in der Zeit des Marquis de los Vélez gebaut wurden und in denen Edelleute und hochgebürtige, reiche Herren wohnten. Das Schloss Los Fajardo ist ein gutes Beispiel. Andererseits sieht man im Gegensatz dazu in den Dörfern Maria und Chirivel, nah an den Bergen, bescheidene weisse Häuser und enge, steile Strassen. Die ausgesprochen schöne Umgebung macht dieses Gebiet gut geeignet für alle möglichen sportlichen Betätigungen an der frischen Luft. Hier gibt es viele Wanderrouten, um die Natur zu entdecken, sowie Berge zu ersteigen und Gelegenheit zum Paragliding.



Sonnenenergieanlage Tabernas

Tabernas Sonnenenergie


Windsurf in Almerimar


- Die Küste von Almeria macht das Unterschied -
Eine der populärsten Touristenattraktionen in der Provinz Almeria ist die Küste. Von Levante bis zu Poniente hat Almeria 200 km Küste. Die Strände sind sehr unterschiedlich. Man findet Strände, wo der Sand wie Gold glänzt, und auch Strände mit grossen Felsen, und andere Strandarten. Es gibt viele kleine Buchten; manche in Naturschutzgebieten, wo man noch immer unberührte Strände finden kann. Die ganze Küste entlang kann man zahlreiche Leuchttürme und Festungen sehen. Letztere halfen den Bewohnern von Almeria vor Hunderten von Jahren bei der Beschützung ihrer Küste. El Poniente hat gut bekannte Strände, wo Wind und Wellen ideal zum Windsurfing und Kitesurfing sind. Der ehemalige Weltmeister im Windsurfing stammt aus Almerimar. Deshalb gehen viele Touristen zu diesem Ort, um dort die Wellen auszuprobieren.
Leute, die die Einsamkeit bevorzugen, finden sie in den kleinen Buchten von Levante, wie Cala Rajá, Media Luna, Higuera, Peñón Blanco, del Plomo, En Medio, Cristal oder an natürlichen Stränden, wie Playa de Monsul y Genoveses in San José, Playa de los Muertos in Carboneras, Playazo in Rodalquivir, Cala San Pedro zwischen Aguamarga und Las Negras, Cala Panizo in Cuevas de Almanzora und Playa de San Juan de los Terreros in Pulpí.



- Alle möglichen Arten von Agrotourismus -
Die Provinz Almeria eignet sich vorzüglich für den Agrotourismus. Naturparks, sowohl im Inneren der Provinz als auch am Meer, in der Wüste und auch im Waldland, in verschiedenen landwirtschaftlichen Gebieten und bei Dörfern, erhöhen das Potenzial für ländlichen Tourismus. Bei einer Fläche von 75.000 ha geschützter Natur hat der Ökotourist die Möglichkeit, von der Küste bis zum Schnee zu reisen, von den Bergen bis zur Wüste zu fahren, und sowohl Ferienhäuser als auch ländliche Wohnungen zu geniessen. Der Naturpark Cabo de Gata-Níjar ist wahrscheinlich der attraktivste in der Provinz. Dort kann man Küstentourismus mit wildem, extremem oder ländlichem Tourismus vermischen; und das alles in einem Trip. Man sollte auch den Aussichtsort Sierra Alhamilla aufsuchen. Von dort aus kann man die Wüste Tabernas sehen und auch einen Ausflug zum Wilden Westen in 'Mini-Hollywood' unternehmen, wo gut bekannte Wildwestfilme gedreht wurden. Ganz gleich ob man seine Ferien in einem ruhigen Kur & Wellnesshotel verbringt (Hotel Balneario de Sierra Alhamilla und Hotel Balneario de San Nicolás) oder in einem der vielen Bauernhäuser (cortijos) bei Lucainena, Tabernas, Turrillas, Uleila oder Sorbas die Zeit vergisst, man geniesst zweifellos ganz besonders schöne Ferien. Beim Dorf Sorbas ist ein Besuch der Karst- und Gypsehöhlen (Karst y Yesos) sehr zu empfehlen.
Weiter westlich in den Bergen der Alpujarras findet man einen mehr rustikalen, ländlichen Tourismus. Hier lernt man etwas über das Leben in den Bergen. Bemerkenswert sind die Bauernhäusern mit Kaminen, die mit Holz geheizt werden. Die frische Luft, die Natur, das Bergsteigen und die traditionelle spanische Küche sind hier besonders empfehlenswert. Diese Berge bieten auch eine aussergewöhnlich gute Sicht auf das Gebiet im Süden, wo sich die beiden Meere der Provinz Almeria miteinander treffen, nämlich das Mittelmeer und 'das Meer von Gewächshäusern', typisch für diese Gegend.

Der Puerto de La Ragua ist noch erwähnenswert. In der Umgebung dieses Gebirgspasses stehen viele Kiefern und Birken. Im Sommer kann man sich dort von Herzen an der Natur Almerias erfreuen. Im Winter ist diese Gegend ein Paradies für Skilangläufer.



Schneebedeckte Gebirge


Golf Resort Almerimar


- Angebote nautischer Aktivitäten und Golf Resorts -
Die Provinz Almeria hat 9 Marinas für den nautischen Touristen, insgesamt über 3.200 Ankerplätze. Alle möglichen Wassersportarten können in der Nähe der Marinas ausgeübt werden. Dies sind die Marinas Adra, Almerimar, Roquetas de Mar, Aguadulce, Almeria, San José, Carboneras, Garrucha und Villaricos. Wegen des reichen, vielfältigen Pflanzen- und Tierlebens auf dem Boden des Mittelmeers ist die Provinz Almeria auch eine Oase für Taucher.

Die Provinz Almeria hat 10 Golfplätze. Dies sind Alborán Golf, Country Club La Envia Golf, Club de Golf Playa Serena, Golf Resort Almerimar, Desert Springs Golf Club, Cortijo Grande Golf Resort, Valle del Este Resort, Playa Macenas Beach & Golf Resort, Aguilón Golf und Marina Golf Mojacar. Ihr privilegiertes Klima macht die Provinz ideal fürs Golfspielen. Bei einem Durchschnitt von 320 sonnigen Tagen im Jahr und mit Golfplätzen, die in sehr bevorzugten Umgebungen liegen, ist Almeria eine der besten Reiseziele für Golfspieler. Jede Golfanlage ist anders und hat ihre Besonderheiten. Der Golfer kann sich seinen Lieblingsgolfplatz aussuchen, je nach seinen Vorlieben und oder Fähigkeiten. Der Golftourist kann seinen Golfschwung in einem Bergtal üben, oder in einer wüstenartigen Landschaft oder auch auf einem Golfplatz, wo er von Naturschönheit umgeben ist, direkt neben einem malerischen Strand und mit einer Aussicht auf schneebedeckte Berge.


- Wanderrouten durch ganz Almeria -
Fürs Wandern sind bis zu 15 amtlich überprüfte Wanderrouten vorhanden. Sie führen den Wanderer durch die ganze Provinz. Die meisten Wanderwege sind als 'pequeño recorrido PR' gekennzeichnet; das heisst, kurze Wege. Beispiele sind Sendero de Bolaños al Calar and Sendero de Guainos-Ermita de la Sierra, beide in der Gegend von Adra. Der Wanderweg Cordel de la Solana befindet sich in der Nähe von Alboloduy. Sendero Bacares-Sierro und Sendero de Enix nach Almeria, Camino Loma de Tablas sind in Gérgal; Sendero Huércal La Vieja ist in Huércal Overa; Sendero del Talco ist in Lúcar y Somontín; Nacimiento nach Gilma, Sendero del Desierto sind in Tabernas; und Sendero de los Molinos ist in Urrácal. In der Provinz sind auch 2 Nahwanderwege vorhanden, die als SL ('sendero local') gekennzeichnet sind; und dann gibt es noch einen langstreckigen Wanderweg ('grande recorrido GR'), der den Namen Provincia de Almeria trägt.



Sendero del Desierto


producing grapes


- Der Agrarsektor ist die wichtigste Industrie -
Der Anbau von Weinreben hat eine lange Geschichte in der Provinz Almeria. Mit Weinreben begann die agrarwirtschaftliche Produktion sowie der Trend zum Verkauf der Trauben jenseits der Provinzgrenzen. Die landwirtschaftliche Produktion vervielfachte sich dann durch den Gebrauch von Plastik, mit dem man die Weinreben beschützte. Spätere Entwicklungen waren der Anbau von Gemüse aller Art in Gewächshäusern, die heute für Almeria typisch sind. Jedoch in den kleinen Orten in den Bergen Alpujarras braut man noch immer Weine auf alte Art, nämlich, man mischt zwei Sorten von Weintrauben – den Tempranillo mit dem Merlot. Dort können Touristen die Weinberge und die Weinkeller besuchen und auch einige Weine probieren, die die Winzern vor Ort gebraut haben.
*** Die Salatschüssel -Englisch- (BBC / Clisol) ***


- Die Natur ist allgegenwärtig und sie wird geschützt -
Schliesslich, last but not least, ist die Provinz Almeria für die Zugvögel eine Zwischenstation auf der Reise von Afrika nach Europa, die die meisten jedes Jahr unternehmen. Ornithologischer Tourismus hat Almeria als eines der sich am meisten lohnenden Reiseziele erwählt, denn Tausende von Vögeln ziehen durch diese Provinz. Bis zu 15.000 Vögel von 70 verschiedenen Arten finden in den Lagunen Almerias einen Ruheplatz, um ihre Kraft zu erneuern. Etwa 10 Feuchtgebiete, von denen Punta Entinas-Sabinar eines der wichtigsten ist, bieten vielen Flamingos ein Zuhause. Las Albuferas de Adra und Las Salinas de Cabo de Gata, wo man alle möglichen Tiere beobachten kann, sind auch empfehlenswert für einen Besuch.



Flamingos



*** Lernen Sie hier El Ejido und das Ort Almerimar kennen. ***

Seguidores

Datos personales

Mi foto

I'm doing holiday rentals in town Almerimar.
I've worked before in the agricultural sector (export of vegetables of Almeria).